Archiv:

Die Boote

Die Flottillen

Die Konvois

Die Personen

Die Verluste

Die Wappen

Die Werften

6. Unterseebootsflottille
Stationiert in/Ort 10.38 - 12.39: Kiel
08.41 - 01.42: Danzig
02.42 - 08.44: St. Nazaire
Befehlshaber: 10.38 - 12.39: Korvkpt. Werner Hartmann
09.41 - 10.43: Korvkpt. Wilhelm Schulz
11.43 - 08.44: Kptlt. Carl Emmermann
Anzahl der zugeteilten Boote: 91
zugeteilte Bootstypen: Typ IX A, Typ VII B, Typ VII C, Typ VII C/41
Verwendung: Frontflottille

Geschichte der Flottille:

Unter dem Namen Unterseebootsflottille Hundius, wurde die 6. Unterseebootsflottille am
1. Oktober 38
, unter dem Kommando von Korvettenkapitän Werner Hartmann, in Dienst gestellt, ehe sie im Dezember 39 wieder aufgelöst wurde.
Im August 41 wurde die 6. Unterseeflottille in Danzig als Schulflottille erneut aufgestellt, ehe sie durch das hinzukommen der Stützpunkte an der französischen Atlantikküste, im Februar 42 nach St. Nazaire verlegt wurde.Wie viele andere Uboot-Stützpunkte an der Atlantikküste wurde auch die 6. U-Flottille im August 44 aufgelöst und die ihr angehörigen Boote zu Stützpunkten in Norwegen verlegt.